Hintergründe: Der Synodale Weg

Im letzten Jahr erschien die sogenannte MHG-Studie, die sich mit sexualisierter Gewalt durch  Geistliche und kirchliche Mitarbeitende beschäftigte und aufzeigte, dass diese systemisch begünstigt wurde. Daher hat im März 2019 die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) einen gemeinsamen synodalen Weg beschlossen. Gemeinsam mit dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) als höchstes Laiengremium in Deutschland soll eine strukturierte Debatte angestoßen werden.

Das Ziel dieses synodalen Weges besteht darin, die Strukturen der katholischen Kirche in Deutschland weiterzuentwickeln, damit Kirche ihrem Zweck gerecht werden kann.

Zur Vorbereitung dieses Weges wurden Foren zu diesen vier Themen eingerichtet:

FutureChurch nimmt diese vier Themen in den Blick und lädt dazu ein, verschiedene Sichtweisen auf diese Themen sichtbar werden zu lassen. Dabei ist FutureChurch Beitrag des BDKJ-Diözesanverbandes Magdeburg zu diesem Prozess. Die Beteiligung getaufter und gefirmter Christen, die ja Thema des ersten Forums ist, wird damit direkt umgesetzt.

 

Infos zum synodalen Weg bieten darüber hinaus

Bild
Zurück zur Monitoransicht